Information

Der IHC Red Wings wurde am 3. April 1998 als Inline Hockey Club gegründet.
Anfänglich im Inline Hockey in der NWIL aktiv, anschliessend in der NIHL, welche dann zur IHS wurde, wechselten die Red Wings aufs Jahr 2002 in die FSIH, der grössten Inline Hockey Liga Kleinfeld der Schweiz.
Nach der verpatzten Saison 2004 in der FSIH wechselten die Red Wings zurück in die IHS und damit auf das Grossfeld Inline Hockey. Neue Heimspiel- und Trainingsstätte wurde das Stadion Margarethen in Basel. Die erste Saison auf neuer Feldgrösse und neuem Belag wurde sogleich die erfolgreichste in der Vereinsgeschichte der Red Wings: Die Novizen wurden Vizeschweizermeister und die Aktiven Schweizermeister 2. Liga und Aufsteiger in die 1. Liga!
Die Red Wings haben ihre Ursprung in Liestal und in Lausen im Kanton Baselland, wo sie, falls sie einen meisterschaftstauglichen Hockeyplatz hatten, ihre Heimspiele im Kleinfeld Inline Hockey austrugen.


Im Winter 2003/04 trainierte ein Team der Wings einmal wöchentlich auf dem Eis. Im darauffolgenden Winter 04/05 startete eine Aktivmannschaft der Red Wings in der 4. Liga Eishockeymeisterschaft und beendete diese auf einem hervorragenden Mittelfeldplatz.

Für die Inline Hockey Meisterschaft im 2007 konnten die Red Wings wegen Spielermangels keine Mannschaft mehr stellen. Dadurch verschob sich der Fokus ganz aufs Eishockey.

In der aktuellen Eishockeysaison starten die Red Wings in eine weitere 4. Liga Eishockeysaison.
Trainiert wird auf der Kunsteisbahn Eglisee in Basel, wo auch die Heimspiele stattfinden.


Weitere Informationen gibt's unter redwings*redwings.ch


Offizielle Anschirft:

IHC Red Wings
c/o Giuseppe Lotto
Dornacherstrasse 23
4053 Basel