22.03.2004

jus

Turnier in La Neuveville

Beim Turnier für 1. und 2. Liga Teams in La Neuveville am Bielersee werden die Aktiven der Red Wings Vierte.

Das Turnier begann für die Wings am Samstag morgen um halb zehn Uhr, als sie ohne überhaupt einen Ball berührt zu haben, gegen die Heimmannschaft La Neuveville antreten mussten. Eingelaufen waren wir zwar genügend, doch liess uns die Turnierorganisation keine Zeit, uns an das Spielfeld anzugewöhnen und den Torhüter einzuschiessen. So hatte vor allem unser Goalie, diesmal Beni Schaffner, etliche Startschwierigkeiten, stand er doch seit bald einem Jahr nicht mehr auf Inline Skates. Aber auch die Feldspieler verschliefen den Start und unterstützten den Torhüter nur ungenügend. So stand es nach der ersten Hälfte und damit nach 15 Minuten Spielzeit bereits 4:1 für La Neuveville.
Die zweite Hälfte - die Wings waren nun etwas aktiver und vor allem endlich wach - konnte ausgeglichen gestaltet werden und wir hatten nun eher mehr vom Spiel. Dennoch gewann La Neuveville mit 5:2.

Im zweiten Spiel trafen die Wings auf die Bielersee Selects. Konzentriert und konsequent gespielt resultierte ein 3:1 Sieg. Diese Partie war am gesamten Samstag die friedlichste und vor allem die fairste Partie. So macht Hockey richtig Spass! Vielen Dank an die Bielersee Selects!

Im dritten Spiel gegen Vedeggio kamen die Wings zu einem unangefochtenen 6:1 Sieg. Auch hier blieben wir ruhig, abgeklärt, konzentriert und wieder einmal "sexy"...

Gegen die Biel Skater 90 gingen wir - nach langer spielfreier Zeit - schnell mit 2:0 in Rückstand. Erst nach einigen Minuten funktionierten die Abläufe und Automatismen der Wings wieder. Wir glichen nach rund 20 Minuten aus und liessen ab diesem Zeitpunkt den Bielern fast keine Chance mehr zu. So schossen wir noch zwei weitere, viel umjubelte Tore zum 4:2 Sieg.

Im letzten Spiel vom Samstag trafen wir auf die Bonfol Indians, die aber diesmal mit der zweiten Mannschaft antraten. Nur zwei Gesichter kannten wir noch von Cadro her... Dieser Gegner war chancenlos, liess uns kombinieren wie in alten Tagen und wir gewannen klar mit 12:1 Toren.

Am Sonntag morgen spielten wir im letzten Qualispiel gegen die 1. Liga Mannschaft Rossemaison, welche mit einem Block aus ihrer NLA-Mannschaft verstärkt wurde. Wir hatten eigentlich eher mehr vom Spiel, hatten aber in den entscheidenden Momenten das Glück nicht auf unserer Seite. So verloren wir hier, nach wiederum schwachen Start im ersten Spiel, knapp mit 2:1 Toren.

Schliesslich platzierten wir uns wegen einem Tor Unterschied auf dem 4. Platz der Qualirunde. Wäre es nach den Direktbegegnungen gegangen, so wären wir auf dem 3. Rang gewesen. So mussten wir im Halbfinal wiederum gegen Rossemaison ran.

Den Halbfinal verschliefen wir vollkommen. Vier unnötige Tore durch individuelle Fehler brachten uns um den Finaleinzug. Wenigsten hatten wir während dem Spiel bald einmal die Sympathien der vielen Zuschauer auf unserer Seite. Waren wir doch der einzige Gegner, der die harte Gangart der Jurassier voll mitgingen und mithielten und vor allem keinen Respekt zeigten. So wussten sich einige von Rossemaison bald einmal nur noch mit unfairen Mitteln zu wehren... Aber ausnutzen konnten wir diese Situationen dann leider auch nicht.

Im Spiel um den dritten Platz trafen wir auf die Bielersee Selects, welche wir am Samstag ja noch 3:1 bezwingen konnten. Bei uns war aber nach dem harten Fight gegen Rossemaison die Luft draussen und zu den Bielern stiessen zusätzlich zwei oder drei nicht schlechte Spieler, welche bald einmal die Differenz ausmachten.
In dieser absolut fair gespielten Partie verloren wir mit 7:3 Toren. In der zweiten Hälfte kombinierte sich diese nur an Turnieren teilnehmende Mannschaft durch unsere Reihen und traf meist wunderschön in unser Tornetz...

Im Final traf Rossemaison auf die Heimmannschaft La Neuveville. Rossemaison verbrauchte wohl gegen uns zu viel Energie, :-) mussten sie doch 20 Sekunden vor Schluss das 4:3 hinnehmen. Damit gewann die 1. Liga Mannschaft La Neuveville ihr eigenes Hockeyturnier! Gratulation!

So ging für die Wings ein mehr oder weniger erfolgreiches Wochenende zu Ende. Nach dem dritten Rang in Cadro klassierten wir uns diesmal auf dem vierten Platz.

Und wiederum möchten wir dem SHC La Neuveville für dieses top organisierte Turnier danken. So macht ein Week-End Spass!

Das Team der Red Wings
Goalie: Beni Schaffner
Verteidigung: Lehmann, Schaub; Fahrni, Gerber.
Sturm: Patrick Schaffner, Mundwiler, Krch (Samstag), Furrer (Samstag), Antener (Sonntag), Nielsen (Sonntag).

druckbare Version