15.03.2007

jus

Sechster Platz in Cadro

Ein kleiner harter Kern der Red Wings begab sich am letzten Wochenende ins Tessin nach Cadro. Mit dabei waren Patrick Schaffner, Dominik Hess, Mirco Schären, Michael Leisi, Philipp Fahrni und Jürg Schaub. Wie meistens ging es mit einem gemieteten Büsschen und mit dem guten alten Red Wings-Anhänger nach Süden. Philipp Fahrni amtete wie meistens als Fahrer (merci nochmals!).
Da wie jedes Jahr mehr als genügend Bier mitgebracht wurde und jemand noch ne Festtags-CD-Sammlung dabei hatte, verwandelte sich der Bus schnell mal in einen Party-Bus (wältklass!).
Auch dieses Mal mussten die Plüsch-Tierli-Automaten in allen Raststätten auf der A2 etwas leiden und wie immer ergatterten wir wieder ein Maskottchen, diesmal "Mänsi". In Cadro gingen wir noch kurz runter zum Hockeyplatz, um noch die Tombola zu räumen und verkrochen uns bald einmal in die Zivilschutzanlage...

Am anderen Morgen ging es, bis auf eine Ausnahme, allen erstaunlich gut und nach dem Frühstück im Ristorante Lengina nebendran konnte der erste Turniertag bei blauem Himmel und bis 18° C beginnen.

Vom Heimteam Cadro bekamen wir noch drei zusätzliche Spieler für das ganze Turnier, da unsere Anzahl von fünf Feldspielern doch etwas knapp gewesen wäre. (Merci nochmals für Euren Einsatz!). Nun, im ersten Spiel trafen wir auf Cadro selber und errangen einen überraschenden 3:0 Sieg!
Im zweiten Spiel trafen wir auf IH Rangers Lugano Sorengo I, die in der NLA der FSIH spielen. Nun, ihre besten Spieler fehlten und so verloren wir "nur" mit 3:6.
Im dritten Spiel trafen wir auf Bonfol. Bis in die letzte Minute lagen wir noch mit 2:3 zurück, ehe wir den Torhüter rausnahmen und mit dem letzten Angriff das 3:3 erzielen konnten.
Im letzten Spiel vom Samstag trafen wir auf Eagles Vedeggio. Nun, unsere Kräfte schwanden langsam und so gingen wir 5:2 unter... Wie auch immer, wir erreichten mit diesen drei Punkten den dritten Rang unter fünf Mannschaften in unserer Gruppe A und durften deshalb am Sonntag um die Ränge 5-8 spielen.

Danach freuten sich alle auf das Abendessen im Ristorante-Pizzeria Lengina, doch zuerst wurde nochmals die Tombola geplündert...
Wir schauten nach dem sensationell guten Essen im Ristorante noch die Eishockey-Playoff Partie Davos gegen Zürich, pokerten noch um einen Sack 20erli und zogen anschliessend noch kurz rüber in die Dorfbar.
Um 24 Uhr stiessen wir auf den 22. Geburtstag von Schäfzge an und verkrochen uns bald einmal in die Schlafsäcke. Gute Nacht.

Auch der Sonntag zeigte sich von der Sonnenseite. Praktisch keine Wolken und wiederum relativ angenehme Temperaturen. Am Morgen spielten wir zuerst gegen die viertplatzierten aus der anderen Gruppe, IH Rangers Lugano Sorengo II. Wir hatten nur etwa zwei gute Chancen und gewannen auch mit 2:0. Goalie Mirco war wie immer ein sicherer Rückhalt im Tor!

Danach hatten wir etwa vier Stunden Pause bis zum letzten Spiel um Platz 5. Zuerst verputzten wir noch Rippli und Spiessli vom grossen Grill und gingen anschliessend noch rund ne Stunde Fussball spielen...
Ins letzte Spiel gingen wir dann absolut ohne Ambitionen. Das Einlaufen wurde locker angegangen - im Gegensatz zu unserem Gegner aus dem Tessin, dem SC Pregassona, bei welchem es scheinbar um recht viel zu gehen schien...
Und dann bei Spielbeginn kamen die auch wie die Feuerwehr. Schnell ging Pregassona mit 2:0 in Führung, ehe der Anschlusstreffer noch vor der Pause gelang. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie dann recht ausgeglichen und wir vergaben in den letzten Minuten noch zwei oder drei 100%ige. So blieb diese Partie 2:1 für Pregassona und wir platzierten uns damit auf dem 6. Schlussrang.

Das Turnier gewann schliesslich der IHC Zofingen, der sich im Final gegen IH Rangers Lugano Sorengo mit 6:1 durchsetzen konnte.

Wir bedanken uns wie immer bei den Organisatoren des Turniers vom COB Unicorns Cadro für die tolle Gastfreundschaft, den reibungslosen Turnierablauf, für die drei Zusatzspieler - einfach gesagt für ein grandioses, lustiges, unterhaltsames, sportlich gutes Turnier. Merci!

druckbare Version